"Schützengilde Themar 1992 e.V."
 

Über uns

 

Hallo lieber Besucher unserer Vereinsseite. Nachfolgend möchten wir uns vorstellen.

Wir, die "Schützengilde Themar 1992 e.V. ", haben uns am 4. April 1992 im Schützenhaus in Themar gegründet. Das Ziel unseres Vereins war und ist die sportliche und körperliche Förderung unserer Mitglieder. Das Herausbilden guter Sportler mit einer echten sportlichen Gesinnung ist uns am allerwichtigsten. Die Teilnahme an Meisterschaften für Jugendliche und Erwachsene und die Errichtung einer Sportstätte zur Ausübung des Schießsportes in Themar war und ist hierfür unerlässlich. Der Bau unseres Schießstandes begann mit der Antragsstellung beim staatlichen Umweltamt in Suhl am 4. März 1994. Es folgten unzählige Arbeitseinsätze der damaligen und noch heutigen Mitglieder. Die Fertigstellung war nur eine Frage der Zeit. Die endgültige Erlaubnis zur Inbetriebnahme erfolgte aber erst am 27.12.2000 durch das Landratsamt Hildburghausen.

Wer aber dachte, dass unser Verein erst seit 1992 aktiv ist, dem muss widersprochen werden. Denn es gab im Mittelalter, genauer gesagt im Jahr 1542, einen Schützen aus Themar, der das damalige Landkleinodschießen gewonnen hat. Daraufhin, so besagten es die Regeln, fand das nächste Landkleinodschießen im Jahr 1543 inThemar statt. Das Landkleinod war ein von größeren Städten gestifteter Wanderpreis. Dieser war ein getriebenes Schildchen aus Silberblech (auch Tartsche genannt) an einer silbernen Kette für den besten Schützen. In den darauf folgenden Jahren gibt es leider keine weiteren Eintragungen. Erst als die sogenannten Bürgermilizen im 19. Jahrhundert erwähnt wurden, kam auch wieder unser Ort Themar in den Augenschein.

Heute können wir mit großem Stolz auf unseren Schießstand blicken, denn wir haben drei 50 Meter Bahnen für KK Gewehre mit bis zu 200 Joule. Desweiteren drei 25 Meter Bahnen für KK/GK, Pistole/Revolver mit bis zu 1500 Joule. Auch Luftdruckwaffen wie eine Pistole und ein Gewehr dürfen natürlich nicht fehlen. Hierfür stehen drei 10 Meter Bahnen zur Verfügung. Das Vereinsheim hat für uns natürlich auch einen sehr großen Stellenwert im Verein, denn hier haben wir schon unzählige gemütliche Stunden zugebracht und erlebt.

Wenn "DU" den Schießsport über alles liebst, eine unbescholtene Person bist, an Wettkämpfen teilnehmen, dich mit anderen Schützenschwestern oder Schützenbrüdern an den Schießstätten im Kreis oder Land Thüringen messen möchtest und wir dein Interesse geweckt haben, kannst du natürlich jederzeit einen schriftlichen Antrag (unter Jahressportplan, Ergebnislisten und Aufnahmeantrag) stellen. Die Vereinssatzung muss dann anerkannt werden und der Vorstand dem Antrag zustimmen. Die hierfür zuständigen Ansprechpartner findest du links oben unter Kontakt.

Unsere Aufnahmegebühr beträgt 250,- Euro. 

Der Mitgliederbeitrag inkl. Versicherung beträgt jährlich 96,- Euro. Dieser kann auch mtl. zu 8,- Euro mit einem Dauerauftrag beglichen werden. Für Rentner und Jugendliche liegt der Jahresbeitrag bei 48,- Euro.

Vielleicht sehen wir uns ja bald und bis dahin wünschen wir immer "GUT SCHUSS".